Projekt auf Seife und Waschmitteln

Waschen mit weißer Weste | Schrot&Korn- Projekt auf Seife und Waschmitteln ,Alle Hersteller bieten besonders für Allergiker Neutral- oder Sensitiv-Waschmittel an, die ohne Duftstoffe und ätherische Öle auskommen. Für die, die es duftig mögen, gibt es extra Wäscheduft zum Zudosieren. Seifen aus Bio-Öl. Die Hersteller Sodasan, Sonett, Govinda, Almawin und Klar setzen auf Seife als wichtigste Waschsubstanz.Waschmittel - Überblick über die WaschmittelartenJahrhundert zu einem immer häufigeren und günstigeren Haushaltshelfer. Im 20. Jahrhundert dann verwendeten Hersteller Seife auch in Waschmitteln. 1932 präsentierte der Chemiker Heinrich Gottlob Bertsch das weltweit erste Feinwaschmittel auf synthetischer Basis. Damals jedoch wurde die Wäsche noch von Hand gewaschen.



Ablauf Seifen und Waschmittel - Universität zu Köln

Heidelbeersaft auf drei BG verteilen: 1 mit Wasser, 1 mit Waschmittel, 3. mit Na2B2H4O6), optische Aufheller (V3: Bunt- u. Vollwaschmittel in 2 BG Wasser lösen, ungebleichten Baumwollstoff dazu, kurz kochen, in kaltem Wasser waschen, unter UV betrachten) und Seife) 3. weitere Zusätze (Alkalien, Neutralsalze, Schmutzträger, Korrosionsinhibitoren

Gesundheit: Seifen machen gefährliche Bakterien resistent ...

Bis auf Weiteres helfen also nur altbekannte, aber oft missachtete Regeln von Hygieneexperten: Reinigungs-, Desinfektions-, Spül- und Waschmittel sowie Antibiotika so selten wie möglich zu ...

Waschmittel und Seifen (Tenside) - Handout zu Referat

Waschmittel und Seifen 19.01.2016 Schriftliche Ausarbeitung von Anna-Lena P. Gliederung: Seifen 1.1 Geschichtlicher Rückblick 1.2 Grundlagen 1.3 Herstellung 1.4 Vor- und Nachteile Tenside 2.1 Aufbau 2.2 Verschiedene Arten der Tenside (Synthetische Tenside) 2.2.1 Anionische Tenside 2.2.2 Nichtionische Tenside 2.2.3 Kationische Tenside 2.2.4 Zwitterionische Tenside Waschwirkung 3.1 Wasser 3.2 ...

Waschen mit weißer Weste | Schrot&Korn

Alle Hersteller bieten besonders für Allergiker Neutral- oder Sensitiv-Waschmittel an, die ohne Duftstoffe und ätherische Öle auskommen. Für die, die es duftig mögen, gibt es extra Wäscheduft zum Zudosieren. Seifen aus Bio-Öl. Die Hersteller Sodasan, Sonett, Govinda, Almawin und Klar setzen auf Seife als wichtigste Waschsubstanz.

SwissEduc - Chemie - Puzzle: Seifen und Waschmittel

Sie werden die einzelnen Bestandteile eines Waschmittels und deren Funktionen kennen-lernen. Der ganze Stoff ist in vier Themen unterteilt. Jedes Thema wird von einer Gruppe so erarbeitet, dass jedes Gruppenmitglied nachher ein "Experte" auf diesem Gebiet ist. Jeder "Experte" wird dann einer neuen Gruppe zugeteilt.

Seife - chemie.de

Geschichte der Seife. Erste Hinweise auf Seifenherstellung finden sich bei den Sumerern. Sie erkannten, dass Pflanzenasche (al-quali, der Ursprung des Wortes alkalisch) (enthält Pottasche) vermengt mit Ölen besondere Eigenschaften hat, und schufen die Basis einer Seifenrezeptur. Sie übersahen dabei jedoch den reinigenden Effekt des alkalischen Gemisches und verwendeten sie als Heilmittel ...

Seifen- und Tensidherstellung - SEILNACHT

Der Vorteil der Fettsäureverseifung besteht auch darin, dass man aus Erdöl Seife herstellen kann. Die aus dem Erdöl gewonnenen langkettigen Paraffine lassen sich zunächst durch eine katalytische Oxidation in Fettsäuren umwandeln. Auf diese Art und Weise kann auch aus Stearinsäure Seife hergestellt werden. Stearinsäure ist ein Bestandteil ...

Waschmittel und Seifen (Tenside) - Handout zu Referat

Waschmittel und Seifen 19.01.2016 Schriftliche Ausarbeitung von Anna-Lena P. Gliederung: Seifen 1.1 Geschichtlicher Rückblick 1.2 Grundlagen 1.3 Herstellung 1.4 Vor- und Nachteile Tenside 2.1 Aufbau 2.2 Verschiedene Arten der Tenside (Synthetische Tenside) 2.2.1 Anionische Tenside 2.2.2 Nichtionische Tenside 2.2.3 Kationische Tenside 2.2.4 Zwitterionische Tenside Waschwirkung 3.1 Wasser 3.2 ...

Waschmittel - fh-muenster.de

I. Einführung Ältestes überliefertes Seifenrezept auf einer sumerischen Keilschrifttafel aus dem 3. Jahrtausend vor Christus Ägyptern war Seife in ihrer heutigen Zusammensetzung bekannt Griechen und Römer kochten ihre Wäsche mit Pottasche 167 n.Chr. beschrieb der berühmte römische Arzt Galenus Seife als Heilmittel Germanen beherrschten die Kunst der Seifenherstellung

Waschmittel - uni-regensburg.de

zusammen aus Perborat und Silicat. [3] 2. Seife 2.1 Aufbau der Seifen [4] ... ausgefällte Kalkseifen auf den Fasern absetzen, wodurch die Wäsche grau und spröde wird. [4, 6] ... Die Funktion von Enzymen in Waschmitteln ist das Entfernen von eiweiß- und stärkehaltigen

Bestenliste Bio-Waschmittel: Die fünf besten Öko ...

Bio-Waschmittel sollen die gesunde Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln sein - sie verzichten unter anderem auf petrochemische Tenside, optische Aufheller und synthetische Farb ...

seifen & waschmittel

Seife ist basisch - sie stört den pH-Wert der Haut (ca. 5,3). - Wolle und Seide werden durch Laugen geschädigt. Seife bildet mit der Wasserhärte unlösliche Salze ("Kalkseife"): Die Kalkseife mindert die Waschwirkung und macht die Wäsche grau und hart.

Tenside in Waschmitteln - Was Sie zu Tensiden wissen sollten

In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über Tenside in Waschmitteln wissen müssen. Wie erklären Ihnen, welche es gibt und was sie bewirken sollen.Außerdem zeigen wir Ihnen auf, welche natürlichen Tenside in der Natur vorkommen und in welchen Bereichen sie noch verwendet werden.

Ablauf Seifen und Waschmittel - Universität zu Köln

Heidelbeersaft auf drei BG verteilen: 1 mit Wasser, 1 mit Waschmittel, 3. mit Na2B2H4O6), optische Aufheller (V3: Bunt- u. Vollwaschmittel in 2 BG Wasser lösen, ungebleichten Baumwollstoff dazu, kurz kochen, in kaltem Wasser waschen, unter UV betrachten) und Seife) 3. weitere Zusätze (Alkalien, Neutralsalze, Schmutzträger, Korrosionsinhibitoren

Waschmittel - HTL Mödling

1992 begann die Einführung von Color-Waschmitteln für bunte Wäsche. Diese enthalten keine Bleichmittel und vermindern die Farbübertragung zwischen den einzelnen Wäschestücken. Im Jahr 1994 kamen Superkonzentrat-Waschmittel auf den Markt. Von ihnen wird nur die Hälfte der üblichen Dosierung benötigt. So werden die Gewässer vor der

klassewasser.de Waschwirkung - Jugendliche

Gleichzeitig wird der Ruß von der Seife zerteilt (dispergiert), sodass er die Poren des Filterpapiers passieren kann. Mit Wasser allein kommt der Ruß nicht durch den Filter. Emulgier- und Dispergiervermögen von Tensiden sind die wichtigsten Voraussetzungen für das Waschen mit Seifen und Waschmitteln.

Rezepte: Waschmittel einfach und kostengünstig selbst ...

Ist das Wasser in Ihrer Region weich und somit kalkarm, ist die Zugabe von Waschsoda nicht notwendig. Gießen Sie die Seife mit zwei Litern kochendem Wasser auf. Verrühren Sie alles, bis es sich ...

Waschmittel - uni-regensburg.de

zusammen aus Perborat und Silicat. [3] 2. Seife 2.1 Aufbau der Seifen [4] ... ausgefällte Kalkseifen auf den Fasern absetzen, wodurch die Wäsche grau und spröde wird. [4, 6] ... Die Funktion von Enzymen in Waschmitteln ist das Entfernen von eiweiß- und stärkehaltigen

Vio.Me Seife im ND-Shop | Bündnis Griechenlandsolidarität ...

Wasche deine Hände für die Solidarität. Die Vio.Me-Seife wird von Arbeitern einer besetzten griechischen Fabrik hergestellt. Um dieses selbstverwaltete Projekt aktiv zu unterstützen, hat neues deutschland sich entschlossen, die Seife zu vertreiben. Die Vio.Me-Seife wird auf natürlicher Basis und ohne Zusatz von Duftstoffen hergestellt.

Seifen und Waschmittel - SwissEduc

Seife blieb aber noch sehr lange ein Luxusartikel. Erst im 19. Jahrhundert begann die gezielte industrielle Seifen-Produktion. Heute können wir uns das Leben ohne Seife und waschaktive Substanzen kaum mehr vorstellen. Ausser in Seifen und Waschmitteln sind sie auch in vielen Putzmitteln und in Körperpflegeartikeln enthalten.

BURNUS® - Evonik Industries

Selbst ein verändertes Produkt, das auf die Maschinenwäsche abgestimmt war, konnte sich neben den neuen Schnell- und Alleinwaschmitteln nicht mehr dauerhaft auf dem Markt halten. In den 1960er Jahren, als enzymatische Waschmittel allgemeine Verbreitung fanden, verlor BURNUS® - der Pionier des enzymatischen Waschens - an Bedeutung.

Seife - chemie.de

Geschichte der Seife. Erste Hinweise auf Seifenherstellung finden sich bei den Sumerern. Sie erkannten, dass Pflanzenasche (al-quali, der Ursprung des Wortes alkalisch) (enthält Pottasche) vermengt mit Ölen besondere Eigenschaften hat, und schufen die Basis einer Seifenrezeptur. Sie übersahen dabei jedoch den reinigenden Effekt des alkalischen Gemisches und verwendeten sie als Heilmittel ...

SWR Warum? Seife 6 / 1 - Planet Schule

Ebenso ist es aus Gründen der Effektivität sinnvoll, möglichst stark mechanisch auf die Wäsche einzuwirken. Das wiederum beansprucht und beschädigt die Wäsche. Will man die gleiche Menge Wäsche bei gleicher Verschmutzung mit weniger Waschpulver waschen, muss man entweder die Waschzeit erhöhen oder die Temperatur.

Seifenreste entfernen » So geht's am besten

Seifenreste in der Waschmaschine kommen oft von flüssigen Waschmitteln und auch vom Weichspüler, da sich darin auch tierische Fette verbergen. Reinigen Sie zuerst den Einspülkasten, dann das Flusensieb reinigen. Um alle Seifenreste zu entfernen, sollten Sie einmal einen Waschgang mit 90 °C und einem Vollwaschmittel durchführen.